• BranchenTeaser

    Branchen

    In fast allen Bereichen des täglichen Lebens verlassen wir uns auf eingebettete Rechnersysteme. ProtectEM konzentriert sich auf kritische Anwendungen in vernetzten Umgebungen. Dort haben Ausfälle sowie fahrlässige und böswillige Eingriffe weitreichende Auswirkungen für Wirtschaftsgüter oder gar Leib und Leben.

    Mehr dazu

  • Embedded Security

    Risiken

    Cyberangriffe auf Embedded Systems gewinnen kontinuierlich an Bedeutung. Risiken drohen aber nicht nur von böswilligen Angriffen, sondern auch durch Fahrlässigkeit oder Systemfehler. Die Vernetzung der Systeme verstärkt die  Risiken.

    Mehr dazu

  • Loesungen v1

    Lösungen

    Sicherheit ist gut und die Risiken sind erkannt. Aber was ist zu tun? Wir informieren und beraten Sie beim ersten Schritt und auf Ihrem weiteren Weg zu Absicherung Ihrer Anlagen, Einrichtungen und Produkte. 

    Mehr dazu

  • Ueberuns2

    Über uns

    Wir sind zwei Professoren der Technischen Hochschule Deggendorf und besitzen langjährige Industrieerfahrung in der Sicherheits-, Automatisierungs- und Netzwerktechnik. Ein junges Projektteam von Spezialisten forscht, entwickelt, schult und plant gemeinsam mit uns an Lösungen für Embedded Security.

    Mehr dazu

ProtectEM GmbH

Solutions for Embedded Security

Die ProtectEM GmbH ist aus einer Projektgruppe an der Technischen Hochschule Deggendorf hervorgegangen. Wir bieten Lösungen für die Sicherheit von Embedded Systems. Lösungen heißt: Schulung, Beratung, Konzeption, Planung, Umsetzung und Auditierung von Sicherheitskonzepten. Unsere Zielbranchen sind die Industrie- und Prozessautomation, Energie- und Versorgungstechnik einschließlich alternativer Energien, Verkehrstechnik, Infrastruktur und E-Mobilität, Automobilindustrie, Medizintechnik sowie weitere Branchen, in denen eingebettete, vernetzte Systeme (lebens-) wichtige Prozesse kontrollieren. Die Risiken für Embedded Systems ergeben sich aus möglichen Cyber-Angriffen aber auch aus Fahrlässigkeit und Fehlern zum Beispiel bei der Konfiguration von Netzwerken.


Für wen?

Unsere Zielbranchen

Branchenübersicht

In fast allen Branchen und Lebensbereichen verlassen wir uns auf eingebettete Rechnersysteme: Von der Energieversorgung über die Verkehrsinfrastruktur bis hin zur Fertigungs- und Prozessindustrie bestimmen Embedded Systems alle wesentlichen Abläufe.  Unser Angebot richtet sich an die Branchen und Anwendunge, die besonders hohe Anforderungen an die Stabilität und Robustheit ihrer Embedded Systems haben. Dies sind insbesondere die folgenden Branchen:

  • Energietechnik, also Kraftwerke, Transport- und Verteilnetze. Die Einspeisung alternativer Energiequellen sorgt für hohe Anforderungen an das entstehende Smart Grid, die Sicherheit hat dabei einen hohen Stellenwert.
  • Fertigungsindustrie und Maschinenbau. Der Ersatz von Feldbussen durch Ethernet und der Einsatz von PC-Technik für Visualisierung und Projektierung schafft Herausforderungen für sichere Systemarchitekturen. ProtectEM richtet sich gleichermaßen an Betreiber, Anlagen- wie auch Komponentenhersteller.
  • Prozessindustrie. In der chemischen Industrie, Pharmazie sowie im Bereich Öl und Gas sind die Risikopotentiale hoch. Verlässliche Information und eine sichere Kommunikationsinfrastruktur sind die Grundvoraussetzung für sicheren Anlagenbetrieb.
  • Verkehrstechnik. Intelligente Verkehrssysteme (ITS), Öffentlicher Personennah- und Fernverkehr sowie urbane Vernetzung (Smart Cities) sind die Pulsadern modernen Lebens. Ihr Schutz ist ein wertvolles Gut.
  • Medizintechnik. Die moderen Medizin ist ohne Embedded Systems nicht denkbar. Die Gewährleistung der korrekten Funktion ist unmittelbar mit dem Wohl der Patienten verbunden.
  • Automobiltechnik. Unser Team hat sich intensiv mit Bussystemen und dem Einsatz von Ethernet im Automobil beschäftigt. Die Öffnung des Autos zum Internet und die Verbindung zu Endgeräten der Nutzer stellen neue Herausforderungen dar, zu deren Lösung wir gerne beitragen.

Warum?

Risiken

Embedded Security

Automatisierungssysteme und andere Embedded Systems haben sich lange auf "Security by Obscurity" verlassen. Cyberangriffe der jüngsten Zeit haben drastisch bewiesen, dass auch solche speziellen Rechnersysteme für Angreifer attraktiv werden. Die umfassendste Übersicht über Schwachstellen in Automatisierungssystemen und anderen Komponenten kritischer Infrastrukturen findet sich bei ICS-CERT, einer Abteilung des U.S. Department of Homeland Security. Risiken drohen aber nicht nur von böswilligen Angriffen sondern auch durch Fahrlässigkeit oder Systemfehler. Der Sicherheitsbegriff für kritische Infrastrukturen muss daher weiter gefasst werden. So tragen auch ausfallsichere Systeme, z.B. rendundante Netzwerkprotokolle zu Sicherheit von Systemen bei. Absicht, Fahrlässigkeit oder Zufall sind in ihrer Wirkung nicht immer deutlich zu unterscheiden. Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit sollten alle drei Ursachen betrachten.

Was?

Unsere Lösungen

Unser Angebot an Sie umfasst umfassende Dienstleistungen zur Analyse, Verbesserung und Nachhaltigkeit Ihrer Embedded Security.

Seminare für Entscheider Unsere Seminare für Entscheider und Führungskräfte vermitteln die Grundlagen internationaler Security-Standards. Wir vermitteln bewährte und wirtschaftlich angemessene Vorgehensmodelle zur Bestandsanalyse, Risikobeurteilung und schrittweisen Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen.
Schulung
Unsere interaktiven Schulungen für Projektleiter und Techniker führen live im Labor durch die wichtigsten Angriffs- und Verteidigungstechniken, um ein tiefgreifendes Verständnis der zugrundeliegenden Mechanismen zu vermitteln. An Beispielarchitekturen werden sinnvolle Topologien und Maßnahmenpläne erörtert.
Sicherheitsaudits Systemaudits und Bestandsanalysen nach internationalen Standards schaffen die Voraussetzung für eine wirtschaftliche Maßnahmenplanung. Sie sichern auch die Nachhaltigkeit einmal erreichter Sicherheitsstandards.
Planung von Sicherheitsmaßnahmen Auf Basis einer Bestandsanalyse oder eines Audits helfen wir Ihnen bei der Planung Ihrer organisatorischen und technischen Maßnahmen. Wirtschaftlichkeit und Pragmatismus stehen dabei im Vordergrund.

Wer?

Das Team hinter ProtectEM

Geschäftsführung der ProtectEM GmbH

Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba
Geschäftsführer

Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer
Technische Hochschule Deggendorf
Prof. Dr.-Ing. Peter Fröhlich Prof. Dr.-Ing. Peter Fröhlich
Geschäftsführer

Dekan Fakultät Maschinenbau & Mechatronik
Technische Hochschule Deggendorf

 

Das Team von ProtectEM

Kontakt

So finden und erreichen Sie uns

Hier sind wir

ProtectEM GmbH
Bramersberg 9
94262 Kollnburg
Tel. +49.991.289.779-00

Locate Us on Google Maps

Projekträume:
Technische Hochschule Deggendorf
Edlmairstraße 6 + 8
94469 Deggendorf
Germany

Senden Sie uns eine Nachricht